Monthly Archives: February 2015

Umweg nach Hause

Jonathan Evison: Umweg nach Hause, Aus dem amerikanischen Englisch von Isabel Bogdan, Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln 2015, 348 Seiten, €19,99, 978-3462046595 „Ich sollte Warnsignale nicht mehr ignorieren. Wie viele Warnsignale habe ich ignoriert, bevor mein Leben explodiert ist? Und wie viele seitdem? Vor allem sollte ich wissen, dass ich Trev sowieso nichts verheimlichen kann.“ [...]

Rain – Das tödliche Element

Virginia Bergin: Rain – Das tödliche Element, Aus dem Englischen von Rainer Schmidt, S.Fischer Verlag, KJB, Frankfurt a.M. 2015, 416 Seiten, €16,99, 978-3-7373-5155-3 „Ich meine, ich weiß nicht, ob ich aus einem Teich getrunken hätte, bevor alles vergiftet war, und jetzt würde ich es ganz sicher nicht tun, aber … das Wasser sah so kühl [...]

Vielleicht dürfen wir bleiben

Ingeborg Kringeland Hald: Vielleicht dürfen wir bleiben, Aus dem Norwegischen von Maike Dörries, Carlsen Verlag, Hamburg 2015, 108 Seiten, €9,99, 978-3-551-55597-7 „Dann hat das Telefon geklingelt. Und Mama hat geweint. Heute habe ich kein Zuhause mehr und bin mutterseelenallein. Ich hätte Lust, ganz laut zu schreien.“ Albin ist jetzt elf Jahre alt und lebt mit [...]

Bärenschwur

Ryan Gebhart: Bärenschwur, Aus dem Englischen von Eike Schönfeld, Aladin Verlag, Hamburg 2015, 253 Seiten, €14,90, 978-3-8489-2051-8 „Das Gefühl habe ich gewollt. Diese eisigen Hände und die Schuld und den Schrecken und tausend andere schlimme Gefühle, die mich in die Brust stechen. Ich wollte mit diesem alten Mann abhängen und mich beweisen. Aber was bedeutet [...]

Mein Sommer mit Mucks

Stefanie Höfler: Mein Sommer mit Mucks. Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim 2015, 140 Seiten, €12,95, 978-3-407-82063-1 „Mucks? Ist das ein Geheimcode, ein Außerirdischendankesgruß oder was?“ Mucks und Zonja tragen nicht nur seltsame Name, sie wirken auch beide, wie nicht von dieser Welt. Wie kann man ein Mädchen nur Zonja, wohlgemerkt mit Z nennen? Dabei sind [...]

Sternschnuppenstunden

Rachel McIntyre: Sternschnuppenstunden, Aus dem Englischen von Jessika Komina und Sandra Knuffinke, Magellan Verlag, Bamberg 2015, 304 Seiten, €16,95, 978-3-7348-5007-3 „Heute habe ich einen absoluten Tiefpunkt erreicht. Normalerweise bemühe ich mich so, das Glas halb voll zu sehen, dass ich das meiste irgendwie durchstehe. Aber jetzt bin ich am Boden zerstört, dass er weg ist, [...]

Eleanor & Park

Rainbow Rowell: Eleanor & Park, Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit, Carl Hanser Verlag, München 2015, 386 Seiten, €16,90, 978-3-446-24740-6 „Sie saßen nebeneinander, sahen sich an und hielten Händchen. Jetzt war nichts mehr zwischen ihnen. Nichts Dummes und Eigennütziges, das nur Platz wegnahm.“ Es ist wohl eines der ältesten Themen überhaupt, die Beschreibung der ersten [...]

Wir sind nicht wir

Matthew Thomas: Wir sind nicht wir, Aus dem Englischen von Astrid Becker und Karin Betz, Berlin Verlag, Berlin 2015, 893 Seiten, €24,99, 978-3-8270-1206-7 „Vor ihr lag ein schönes, ein amerikanisches Leben, wenn Ed nur den Weg einschlug, den sie für ihn abgesteckt hatte. ‘Ein Tag nach dem anderen’, sagte ihre Mutter. Und Eileen dachte: Und [...]

Die Middlesteins

Jami Attenberg: Die Middlesteins, Aus dem Englischen von Barbara Christ, Verlag Schöffling & Co., Köln 2015, 264 Seiten, €21,95, 978-3-89561-202-2 „ Und während er so ganz allein in einem Zimmer voller Menschen stand, die sich auf die Seite einer Toten schlugen, statt ihn zur Kenntnis zu nehmen, glaubte er, zumindest den Schimmer einer Ahnung zu [...]

Es bleibt in der Familie

Anna Grue: Es bleibt in der Familie, Sommerdahls vierter Fall, Aus dem Dänischen von Ulrich Sonnenberg, Atrium Verlag, Zürich 2015, 480 Seiten, €19,99, 978-3-85535-203-6 „Zwei Nachrichten waren exakt an den Tagen verschickt worden, an denen die beiden ältesten Harskov-Kinder verunglückt waren. An dem Tag, an dem Rolf starb, hatte die Eltern eine SMS mit dem [...]