Monthly Archives: January 2012

Zu Hause redet das Gras

Katherine Rundell: Zu Hause redet das Gras, Aus dem Englischen von Henning Ahrens, Carlsen Verlag, Hamburg 2012, 253 Seiten, €14,90, 978-3-551-58264-5 „ Ich werde mich nie geschlagen geben, dachte sie.“ Das Mädchen Will klettern am liebsten auf riesige Bäume, verkriecht sich im afrikanischen Busch, wenn sie Probleme hat, reitet auf ihrem Pferd ohne Sattel und [...]

Das Haus der Madame Rose

Tatiana de Rosnay: , Aus dem Englischen von Gaby Wurster, Bloomsbury Verlag, Berlin 2011, 256 Seiten, €19,90, 978-3-8270-1033-9 „Ach, was war nur aus meiner mittelalterlichen Stadt geworden, aus ihrem wunderlichen Charme, ihren gewundenen dunklen Gassen? Mir schien an jenem Abend, Paris hätte sich in eine rotgesichtige, überreife Dirne verwandelt, die ihre Unterröcke zur Schau stellt.“ [...]

Familienglück oder Singledasein?

Alexa Hennig von Lange: Leichte Turbulenzen, C. Bertelsmann Verlag, München 2011, 320 Seiten, €19,99, 978-3-570-10073-8 „ … sie würde ihn ein Leben lang begleiten, nie mit ihm streiten, ihn immer lieben, er würde sie immer anrufen, sie nie zweifeln lassen, nie eine andere angucken, mit ihr eine Familie gründen, mit ihr alt werden, mit ihr [...]

Die Gazelle und das Callgirl

Sam Wasson: Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf, Audrey Hepburn und „Frühstück bei Tiffany“, Leineneinband, L.S.D., Lagerfeld, Steidl Verlag, Göttingen 2011, Seiten, 251 Seiten, €16,00, 978-3-86930-239-3 „Ihre Besetzung durfte weder den Sexappeal einer Marilyn haben, noch jung und unschuldig wie eine Lolita sein. Ferner durfte sie als „gutes“ Callgirl nicht zu lasziv wirken, [...]

Boys don’t cry

Malorie Blackman: Boys don’t cry, Aus dem Englischen von Christa Prummer-Lehmair und Katharina Förs, Boje Verlag, Köln 2011, S. 299, €14,99, 978-3-414-82298-7 „ Aber das Kind in meinen Armen stand wie eine feste Mauer zwischen mir und dem Rest meines Lebens. Ich wollte die Mauer einreißen. Ich würde nicht zulassen, dass dieses Ding all meine [...]

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Salah Naoura: Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums, Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim 2011, 144 Seiten, €12,95, 978-3-407-79438-3 „ Ja, toll, drei Tage vielleicht, dachte ich. Bis meine Eltern feststellen, dass sie gar kein Haus gewonnen haben. Dann ziehen wir zurück nach Deutschland und ich muss in ein Heim.“ Mattis Vater, [...]

Verzweifelt verdrängte Vergangenheit

Diane Janes: Was im Dunkeln liegt, Aus dem Englischen von Evelin Sudakowa-Blasberg, Diana Verlag, München 2011, TB, 413 Seiten, €8,99, 978-3-453-35595-8 „ Auch wenn die Jahre verstreichen, kann man sich niemals wirklich befreien, weil Geheimnisse ein Eigenleben führen, und dazu neigen, sich ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu drängen.“ Die Lehrerin Kate Mayfield hat sich in [...]