Author Archives: karinhahn

Liebe ist die beste Therapie

John Jay Osborne: Liebe ist die beste Therapie, Aus dem Amerikanischen von Jenny Merling, Diogenes Verlag, Zürich 2018, 288 Seiten, €22,00, 978-3-257-07043-9 „Steve meinte, er hinge an Charlotte. Für sie war er eine Option. Die beiden mussten noch eine ganze Menge darüber lernen, wie man über Liebe spricht, ging Sandy durch den Kopf. Aber sie [...]

Helle Tage, helle Nächte

Hiltrud Baier: Helle Tage, helle Nächte, FISCHER Krüger Verlag, Frankfurt a.M. 2018, 351 Seiten, €20,00, 978-3-8105-3038-7 „Als Marie später zur Toilette gegangen war, hatte Anna den Zettel herausgefischt. Es war Petters Adresse in Jokkmokk gewesen. Schnell hatte sie den Zettel eingesteckt. So hatte alles begonnen.“ Anna ist die ruhige und vernünftige ältere Schwester von Marie, [...]

Drei Grazien

Petros Makaris: Drei Grazien, Ein Fall für Kostas Charitos, Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger, Diogenes Verlag, Zürich 2018, 359 Seiten, €24,00, 978-3-257-07041-5 „Die Täter sind keine Terroristen, sondern Nostalgiker, die sich die Vergangenheit zurückwünschen.“ Fast normal wirkt das Leben der Familie Charitos. Kostas und Adriani verleben wie immer im September ihren Urlaub, dieses Mal [...]

Launen der Zeit

Anne Tyler: Launen der Zeit, Aus dem Amerikanischen von Michaela Grabinger, Kein & Aber Verlag, Zürich 2018, 303 Seiten, €22,00, 978-3-0369-5775-3 „ Ihre ganze Kindheit hindurch, hatte sie sich wie eine wachsame, ständig angespannte Erwachsene im Körper eines kleinen Mädchens gefühlt – während es ihr paradoxerweise jetzt gelegentlich so vorkam, als würde hinter ihrem Erwachsenengesicht [...]

Bretonische Geheimnisse

Jean-Luc Bannalec: Bretonische Geheimnisse – Kommissar Dupins siebter Fall, Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln 2018, 394 Seiten, €16,00, 978-3-462-05201-5 „Dupin war es selbstverständlich gewohnt, dass ihm während einer Mordermittlung nicht alle Menschen alles von sich aus erzählten, manche Dinge für sich behielten. Aber in diesem Fall war es schon jetzt extrem. Niemand sagte irgendetwas… Und [...]

Wenn’s weiter nichts ist

Allison Pearson: Wenn’s weiter nichts ist, Aus dem Englischen von Jörn Ingwersen, Wunderraum bei Goldmann Verlag, München 2018, 600 Seiten, €22,00, 978-3-336-54769-2 „Das mit Jack habe ich für mich behalten. Was gab es da schon zu erzählen? …. Außerdem wollte ich nicht, dass gleich der nächste Fremde in das Leben meiner Kinder trat, während ihr [...]

Schöne Seelen und Komplizen

Julia Schoch: Schöne Seelen und Komplizen, Piper Verlag, München 2018, 313 Seiten, €20,00, 978-3-492-057738 „Ich spürte wieder, wie gut es tat, bei so einer großen Sache wie damals mit dabei gewesen zu sein. Manchmal fange ich nachträglich richtig zu schwitzen an bei dem Gedanken, ich hätte es verpassen können. In jedem Menschenleben gibt es wahrscheinlich [...]

Das Genie

Klaus Cäsar Zehrer: Das Genie, Diogenes Verlag, Zürich 2017, 650 Seiten, €25,00, 978-3-257-06998-3 „Die Welt hatte keinen Platz für ihn.“ Der achtzehnjährige Ukrainer und Jude Boris Sidis kommt am 5. Oktober 1886 in der Neuen Welt an und wirft alles, was er hat, auch sein Geld, einfach fort. Frei sein will er und landet in [...]

Eins zwei drei Vampir

Nadia Budde: Eins zwei drei Vampir, Pappband, Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2018, 20 Seiten, €13,00, 978-3-7795-0585-3 „Launisch fröhlich nett Skelett“ Vor 18 Jahren erschien das sensationelle Bilderbuch „Eins zwei drei Tier“ der noch unbekannten Berliner Illustratorin und Buchmarktdebütantin Nadia Budde. Begeistert wurde es von der Kritik und vor allem von Kindern aufgenommen, die die seltsam [...]

Invisible

Ursula Poznanski, Arno Strohgelb: Invisible, Wunderlich Verlag bei Rowohlt Verlag, Reinbek 2018, 366 Seiten, €14,99, 978-3-499-27092-5 „Aber es muss jemanden geben, der sie alle kennt. Die Opfer, die er tot sehen möchte. Und die Täter, bei denen er genau weiß, wie er sie anpacken muss, um sie zur Weißglut zu bringen.“ Die Hamburger Ermittler Daniel [...]